NATIONALES VISUM ZUR ARBEITSAUFNAHME

1. Erforderliche Unterlagen und Nachweise:

- Reisepaß, vom Inhaber eigenhändig unterschrieben und dessen Gültigkeit die des beantragten Visums um mindestens drei Monate überschreitet, zwei Fotokopien der Lichtbildseite.

- zwei vollständig in Deutsch oder Englisch ausgefüllte und vom Antragsteller eigenhändig unterschriebene Antragsformulare (s.u.) mit zwei aktuellen Paßfotos (nicht älter als drei Monate).

- vom Antragsteller eigenhändig unterschriebene Erklräung (sogenannte Advisory Form s.u.)

- Lebenslauf

- Nachweis des Hochschulabschlusses

- Fotokopie der taiwanischen Identitätskarte oder Ausländer-Identitätskarte (ARC).

- zwei Fotokopien des Arbeitsvertrages. Bei Aufnahme einer Tätigkeit als Geschäftsführer oder Prokurist ist der Gesellschafterbeschluß, durch den die Bestellung zum Geschäftsführer oder Prokuristen erfolgt ist, erforderlich.

- zwei Fotokopien des Eintrags des deutschen Arbeitgebers im deutschen Handelsregister.

- Führungszeugnis der taiwanischen Polizeibehörden, ausgestellt binnen der letzten sechs Monaten sowie eine Fotokopie. Nähere Informationen zur Beantragung eines Führungszeugnisses können bei der "Foreign Affairs Police Service Station" unter Tel.: (02) 23 31 35 61 eingeholt werden.

- Original Nachweis einer Krankenversicherung (ab 01.10.2010 für alle Antragsteller). Für die Beantragung des Visums zur Einreise nach Deutschland kann eine Reisekrankenversicherung vorgelegt werden. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeinen Hinweise zu den Anforderungen an die Reisekrankenversicherung. Für die nach Einreise in Deutschland erfoerderliche Umwandlung des Visums in eine Aufenthaltsgenehmigung ist eine Reisekrankenversicherung nicht ausreichend, so dass spätestens nach Einreise nach Deutschland ein ausreichender Krankenversicherungsschutz erworben werden muss. Ein Original und zwei Fotokopien.

2. Antragstellung:

- Öffnungszeiten der Visastelle: montags bis donnerstags, 13.00 bis 15.00 Uhr.
- Der Antrag muß den für den vorgesehenen Aufenthaltsort zuständigen Ausländerbehörde vorgelegt werden. Das Visum kann erst nach Eingang der Zustimmung der Ausländerbehörde erteilt werden. Die Bearbeitungszeit beträgt daher im Regelfall zwei bis drei Monate.

3. Gebühr:

EURO 60,- zahlbar bei Antragstellung in Neuen Taiwan-Dollar. Seit dem 06.08.2004 werden bei Ablehnung oder Rücknahme eines Visumantrags die bereits bezahlten Gebuehren
nicht zurückerstattet.

4. Weitere Hinweise:

- Alle erforderlichen Antragsvordrucke sind auf Anfrage kostenlos erhältlich.
- Weitere Unterlagen und Nachweise können in Einzelfällen erforderlich sein.
- Visa-Hotline: (02) 25 18 40 88