Verleihung des Deutschen Umweltpreises 2011

Bild vergrößern

Die seit 1993 jährlich von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) verliehene Auszeichnung „Deutscher Umweltpreis“ würdigt Leistungen, die entscheidend und vorbildlich zum Schutz und Erhalt der Umwelt beigetragen haben. Damit will die DBU auch Einzelpersonen und Kooperationen dazu motivieren, an Herausforderungen in den Bereichen Klima- und Umweltschutz, Ressourcenschonung, Effizienzsteigerung und nachhaltige Entwicklung interdisziplinär heranzugehen.

In diesem Jahr sind zum einen die schwäbischen Ingenieure und Geschäftsführer der Renninger Firma WS Wärmeprozesstechnik, Joachim Alfred und Joachim Georg Wünning, für das sogenannte „FLOX-Verfahren“ (FLOX= Flammenlose Oxidation), eine neuartige Brenntechnik, ausgezeichnet worden. Diese ermöglicht es, den Energieverbrauch in energieintensiven Branchen wie der Stahl- oder der Chemieindustrie bis auf die Hälfte zu senken, da bei diesem Verfahren der Brennstoff gleichmäßig in der gesamten Brennkammer verbrennt. Dank dieser Gleichmäßigkeit werden Temperaturspitzen vermieden, die sonst zur Bildung großer Stickoxidmengen führen würden.

Die andere Hälfte des Preisgeldes von 500.000 Euro ging an den Gründer des Versandhauses memo AG aus Geußenheim, Herrn Jürgen Schmidt, für die konsequent ökologische, günstige und faire Zusammenstellung seines Sortiments. Die Gesundheits- und Umweltverträglichkeit der Produkte werden während der gesamten Wertschöpfungskette geprüft. Nur Produkte, die alle Tests bestehen, werden in das Sortiment aufgenommen. Damit hat er „eine vorbildliche Aufbauleistung vollbracht, die für eine deutliche Steigerung der Umweltverträglichkeit von Alltagsprodukten und einen alltagstauglichen und massenfähigen Ressourcenschutz steht“, wie der Generalsekretär der DBU würdigte.

Bei der Preisverleihung durch Bundespräsident Christian Wulff waren rund 100 Gäste anwesend. Wulff lobte die Preisträger: „Sie haben mit Ihren Innovationen nicht nur Details verbessert, sondern neue Maßstäbe gesetzt. Beides ist wichtig, um unsere Wirtschaftsweise umweltverträglich und damit zukunftsfähig zu machen.“

Weiterführende Links:
Deutscher Umweltpreis

Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Renninger Firma WS Wärmeprozesstechnik und deren FLOX-Verfahren

memo AG aus Greußenheim bei Würzburg