"2012 International Conference on Renewable Energy and Policy", 11. - 15. November in Taipei

DI Bild vergrößern Der Generaldirektor des DI, Dr. Michael Zickerick (l) mit dem Ehrengast Außenminister David Lin (m) und dem Co-Vorsitzende der Konferenz, Prof. Dr. Falin Chen (r). (© DI)

Die „International Conference on Renewable Energy and Policy“ wurde in Kooperation u.a. zwischen der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, der National Taiwan University un dem Deutschen Institut Taipei veranstaltet.

Im Laufe der Konferenz tauschten Humboldtianer, Regierungsvertreter, Wissenschaftler und Wirtschaftsvertreter aus verschiedenen Ländern, ihre Erfahrungen und Ansichten rund um den Themenbereich „erneuerbare Energien“ aus und entwickelten Perspektiven für eine zukünftige internationale Zusammenarbeit. Unter den Vortragenden befanden sich Experten aus Taiwan, China, Indien, Japan, Frankreich und Deutschland. Durch die Vielzahl unterschiedlicher Redner wurde den Teilnehmern eine umfassende und integrierende Sicht auf die Entwicklungen im Bereich der regenerativen Energien ermöglicht. Der erste Teil der Konferenz bezog sich vor allem auf die Erfahrungen, die weltweit mit der Nutzung erneuerbarer Energien gemacht wurden. Die deutschen Experten berichteten in diesem Zusammenhang auch über die „Energiewende“ in Deutschland, die als sehr ambitioniertes Beispiel für den Weg in eine CO2-arme Zukunft gilt. Im zweiten Teil der Konferenz referierten taiwanische Wissenschaftler über Potenziale, die sich für regenerative Energien in Taiwan bieten. Sie stellten Projekte und Forschungsergebnisse aus den Bereichen Solarenergie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biokraftstoff und Erdgas vor. 

Zu den deutschen Vortragenden zählten:

Prof. Dr. Jochem Marotzke - Leiter des Max-Planck Instituts für Meteorologie
Prof. Dr. Eicke R. Weber - Leiter des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme
Prof. Dr. Dr. Hans-Harald Bolt - Vizedirektor des Forschungszentrums Jülich
Dr. Felix Christian Matthes - Forschungskoordinator Energie- und Klimapolitik beim Institut für angewandte Ökologie
Dipl.-Ing. Helmut Felix Bolt - Chief Representative der ThyssenKrupp AG in Taiwan
Prof. Dr. Hermann Josef Wagner - Lehrstuhl für Energiesysteme und Energieökonomie an der Ruhr-Universität Bochum

DI Bild vergrößern Gruppenfoto der Konferenzteilnehmer (© DI)