Kritischer CO2-Wert fast erreicht

Bild vergrößern

Auf einem erloschenen Vulkan auf Hawai steht die wichtigste CO2-Messstation der Welt. Am ersten Mai 2013 wurde wieder ein neuer Spitzenwert gemessen: Von einer Million Luftteilchen waren 399 Teilchen CO2 – ein kritischer Wert! Denn Forscher gehen davon aus, dass sich ab einem Wert von 400 CO2-Teilchen die Erde um mehr als 2°C erwärmen wird. Um die Folgen des Klimawandels einzudämmen, halten Experten es jedoch für nötig, die Erderwärmung auf 2°C zu begrenzen. So äußerte sich ein Forscher der Messstation sehr deutlich: "Es sieht so aus, als würden wir die '400-Grenze' erreichen, ohne mit der Wimper zu zucken." Vertreter der Vereinten Nationen zeigten sich ebenfalls besorgt über den neuen Messwert.

Seit 55 Jahren wird auf Hawaii täglich der CO2-Anteil in der Atmosphäre überprüft. Die ersten Werte aus dem Jahr 1953 zeigten noch einen Wert von 315 CO2-Teilchen. Seitdem stiegen die Werte immer schneller an.

Zu der Website der Messstation kommen Sie hier (nur auf Englisch)