Dänemark deckt Tagesbedarf an Energie durch Windkraft

Bild vergrößern

Mitte Januar 2016 gelang es Dänemark mehr als den gesamten Energiebedarf eines Tages ausschließlich durch Windenergie zu decken. Dank starker Winde konnten die Windkraftanlagen des Landes an diesem Tag ganze 144% des Tagesbedarfs an Energie produzieren. Den Energieüberschuss konnte Dänemark zu 80% in seine Nachbarländer Deutschland und Norwegen verkaufen. Beide Staaten verfügen über Wasserkraftanlagen mit Speicherkapazitäten, die es ermöglichen, Strom zu speichern. Die restlichen 20% wurden nach Schweden exportiert.

Derartige Erfolgserlebnisse bekräftigen die Hoffnung, eines Tages den Energiebedarf der gesamten Welt aus erneuerbaren Quellen zu befriedigen.

Erwähnenswert ist zudem, dass die dänischen Windkraftwerke an diesem optimalen Januartag noch gar nicht zu 100% ausgelastet waren.

Dänemark ist ein Musterland für Windkrafterzeugung on- und offshore Laut dem Chief Commercial Officer der Ecofys Energie-Consulting-Firma, Kees van der Leun, könnte Dänemark schon 2020 in der Lage sein, die Hälfte seines Energiebedarfs mit erneuerbaren Energiequellen zu decken.

Quellen:

http://www.energiezukunft.eu/ueber-den-tellerrand/140-prozent-windenergie-in-daenemark-gn103372/

http://www.klimaretter.info/energie/nachricht/20479-daenemark-windkraft-deckt-42-prozent