Internationaler Energiewende-Dialog in Berlin (17./18. März 2016)

Bild vergrößern

- “From negotiation to action - Towards a Global Energiewende“ -

Die Bundesregierung und der Bundesverband Erneuerbare Energien e.V. (BEE) luden zum zweiten Mal in Folge Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 74 Staaten ins Auswärtige Amt ein, um gemeinsam die globale Energiewende voranzutreiben.

Die von Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Wirtschaftsminister  Sigmar Gabriel eröffnete Veranstaltung versammelte Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wirtschaft, Interessenverbände sowie Delegationen und Gäste aus dem wissenschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Bereich.

Der Dialog dient als Plattform für Vernetzung und Austausch von Ideen, Konzepten und Erfahrungen im Bereich Erneuerbare Energien mit dem Ziel, die Beschlüsse des historischen Pariser-Abkommens nun in Praxis umzusetzen. Insbesondere deutsche Expertise ist gefragt, da Deutschland in der Energiewende mit seinem erfolgreichen Modell, das den Ausbau Erneuerbarer Energien mit Energieeffizienz kombiniert, eine Vorreiterrolle eingenommen hat.

Außenminister Steinmeier und Wirtschaftsminister Gabriel beschrieben, wie eine nachhaltige, umweltfreundliche und kosteneffiziente Energiewende positive Auswirkungen auf Wirtschaft und Außenpolitik hat. Durch die Stärkung der Wirtschaftlichkeit Erneuerbarer Energien werde die Verknüpfung von wirtschaftlichem Wachstum mit Umweltschutz gefördert. Gleichzeitig verbessere der Ausbau Erneuerbarer Energien und die damit verbundene Energiediversifizierung die Energiesicherheit und reduziere somit die Gefahren bewaffneter Konflikte um Energieressourcen.

Während des zweitägigen Programms wurde diskutiert, wie die internationale Kooperation im Bereich Energie intensiviert werden kann, um gemeinsam den Treibhausgasausstoß zu verringern. Drei Viertel aller Treibhausgase stammen aus Energieerzeugungsanlagen.

Neben Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel, nahm auch Umweltministerin Barbara Hendricks an dem Dialog teil. Hendricks eröffnete den zweiten Tag der Veranstaltung. Auch Generaldirektor der Internationalen Energie Agentur (IEA), Fatih Birol, und Direktor der multilateralen International Renewable Energy Agency (IRENA), Adnan Amin, besuchten die Veranstaltung.

 

Quellen:
https://www.energiewende2016.com/

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Aussenwirtschaft/Aktuelles/160317-EnergieTransitionDialogue.html