Dokumentarfilm schlägt in Taiwan hohe Wellen

Bild vergrößern

„Beyond Beauty – Taiwan from Above,“ ein Dokumentarfilm über die Umweltzerstörung in Taiwan, läuft seit drei Monaten in taiwanischen Kinos. Mit seinen atemberaubenden Luftaufnahmen brach er nicht nur alle Zuschauer- und Umsatzrekorde für Dokumentarfilme in dem Land, sondern spornte die höchsten Regierungsebenen zu mehr Anstrengung im Umweltschutz an.

Zunächst als Ode an die natürliche Schönheit Taiwans verkauft, ist der erste Film des Luftbildfotografen Chi Po-lin tatsächlich eine Dokumentation der Umweltprobleme der Insel. Aus der Vogelperspektive müssen sich Zuschauer mit verseuchten Flüssen, betonierten Küstengebieten, abrutschenden Berghängen und sinkenden Landschaften auseinandersetzen. Obwohl die 16 im Film behandelten Themen bereits bekannt waren, wurden sie der Öffentlichkeit zum ersten Mal so eindrucksvoll vor Augen geführt.

Nur ein Monat nach der Erstaufführung von “Beyond Beauty“ etablierte die Regierung eine Sonderarbeitsgruppe zur Behebung der im Film aufgezeichneten Probleme. In Zusammenarbeit mit der Umweltschutzbehörde, dem Innenministerium, dem Wirtschafts- und dem Landwirtschaftsministerium soll die Arbeitsgruppe Umweltverschmutzung reduzieren, Zersiedlung von empfindlichen Gebieten verhindern und die Umweltqualität in Taiwan verbessern.

Der offizielle Trailer des Films ist unter folgendem Link zu sehen: http://www.youtube.com/watch?v=dZ5-RcVIizU