Petersberger Klimadialog vom 05. - 07. Mai 2013 in Berlin

Bild vergrößern

Vom 05. bis zum 07. Mai 2013 fand in Berlin der vierte Petersberger Klimadialog statt. Veranstaltet wurde er gemeinsam von der deutschen und der polnischen Regierung. Ziel der Veranstaltung war es, die nächste Klimakonferenz 2013 in Polens Hauptstadt Warschau vorzubereiten, bei der über ein neues Klimaschutzabkommen als Nachfolgeabkommen des Kyoto-Protokolls verhandelt werden soll.

In ihrer Rede kritisierte Bundeskanzlerin Angela Merkel die bisherigen klimapolitischen Bemühungen als nicht ausreichend. Das Ziel, die Erderwärmung auf 2°C zu beschränken, könne nicht mehr erreicht werden, so Merkel. Gleichzeitig lobte sie die Fortschritte in der Europäischen Union und insbesondere in Deutschland. Alle gesetzten Klimaziele würden hier erreicht werden. Abschließend mahnte sie mehr weltweite Zusammenarbeit bei der Klimapolitik an.

Die Vorsitzende des UN-Klimasekretariats, Christiana Figueres äußerte sich beunruhigt über die neuen Höchstwerte beim CO2-Gehalt in der Atmosphäre. Allerdings betonte sie in ihrer Rede auch die bisher konstruktiven Verhandlungen im Vorfeld der nächsten Klimakonferenz.