Eröffnung des Solar-LEO-House in Taipei

Laut OECD-Statistiken werden mehr als ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs weltweit für Klimatisierung und Heizung in Gebäuden aufgewendet. Mit den richtigen Belüftungs- und Isolierungstechniken besteht somit ein immenses Einsparungspotential.

Das “Solar Library and Energy-Optimized House” (kurz: Solar LEO House), das am 29. Oktober 2011 im Beisein des Bürgermeister von Taipei Hau, Lung-Bin eröffnet wurde, ist ein weiteres Pilotprojekt in Taiwan für die Nutzung grüner Energien und Energiesparkonzepte. Bei Planung und Bau wurden die in Deutschland seit 2007 geltenden Standards zur Energieeffizienz bei Gebäuden zu Grunde gelegt.

Im Erdgeschoss befindet sich eine Filiale der Taipei Stadtbibliothek, die dank intelligenter Technik ohne Betreuung durch einen Bibliotheksmitarbeiter auskommt. Im zweiten Stockwerk befindet sich der Ausstellungsraum der taiwanisch-deutschen HAND-Initiative e.V., in dem über das Gebäude und Energiesparkonzepte generell informiert. Zukünftig plant die gemeinnützige Initiative weitere Foren und Aktivitäten zur Förderung von Energiesparmaßnahmen.

Das Solar LEO House vereint verschiedene Techniken zur Energieeinsparung.

Durch eine Kombination von energieeffizienten Fenstern, Isolierung und intelligenter Licht- und Belüftungstechnik setzt das Solar LEO House neue Standards für die Passivhausbauweise in taiwanischen öffentlichen Gebäuden.

Die auffallend dicke Eingangstür, doppelt beschichtete Fensterscheiben und weniger nach Norden gerichtete Fenster verhindern einen zu hohen Wärmeaustausch mit der Umgebung. Ein intelligentes Belüftungssystem auf der Nordseite des Gebäudes sorgt für konstante Frischluftzufuhr und ein angenehmes Raumklima. Dafür sorgt auch die Isolierung durch Holzfaserplatten. In Taiwans heißen Sommermonaten steigen die Raumtemperaturen auf nicht mehr als 25 Grad, so dass das Gebäude ohne zusätzliche Luftkühlung auskommt. Das Herzstück des Solar LEO House, die Solaranlage, versorgt nicht nur das eigene Gebäude mit ausreichend Strom, sondern ist sogar in der Lage Strom in das öffentliche Netz einzuspeisen.

Die Verwendung natürlicher Farben aus 100% pflanzlichen und mineralischen Stoffen steht ebenfalls für die Anpassung der Bauweise an den Naturkreislauf.

Das Solar LEO House wurde von den Architekten Chang Ching-Hwa und Kuo Ying-Chao auf der Basis des Konzeptes der HAND Initiative Inc. geplant und fertig gestellt. Frau Hu Shiang-Lin, Gründerin der HAND Initiative, hatte mit ihrem Buch “Solar House” am Beispiel deutscher Gebäudetechnologien die verwendeten Techniken 2006 einem breiteren Publikum in Taiwan vorgestellt.

Anschrift: No. 65, Chin-Nien Rd. Wanhua District, Taipei City, 10876

Telefon: 0936-889-798

Nähere Informationen zum Projekt unter

www.solarhouse.tw

www.facebook.com/solarhouse.tw

außerdem:

http://www.hand-institut.de/ (nur Chinesisch)