Energiewende von unten: Die 100%-Regionen

Windräder bei Ragewitz Bild vergrößern (© picture-alliance/ ZB)

Immer mehr Deutsche Kommunen richten Ihre Energieversorgung auf eigene, regionale Projekte aus.

Für diese Kommunen geht es nicht nur um Umweltschutz, sondern vielmehr um ihre Unabhängigkeit von der zentralisierten Energieversorgung und die Senkung eigener Kosten.

Durch die Förderung regionaler Ressourcen wie Biomasse, Wind-, oder Wasserkraft und Solarstrom haben die Kommunen selbst im Griff, wie sich ihr Energiemix zusammensetzt.

Auf diese Weise werden Energieverluste durch das zentralisierte Energienetz vermiedenund Kommunen können sogar bares Geld verdienen. Das wiederum entlastet Bürger und Unternehmer.

Für einige Kommunen läuft die regionale Energiegewinnung inzwischen so effizient, dass diese gar zum Energieexporteur geworden sind und ihre Energieüberschüsse an andere Gemeinden verkaufen.

Ein derartiges Konzept der Energieversorgung basiert auch auf der aktiven Mitarbeit der Bürgerinnen und Bürger. Viele Kommunen sind für Anregungen offen und setzen diese häufig mit Fördermitteln des Bundes und der EU um. So nutzen regionale Landwirte Ackerflächen zur Gewinnung von Biomasse-Energieträgern und Privatleute decken Ihre Häuser mit Solarplatten ein.

Um diese Entwicklung zu Beschleunigen, wurde das Projekt 100ee-Regionen gegründet. Hierbei handelt es sich um eine vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) geförderte Institution, die Regionen und Kommunen mit entsprechenden Ambitionen identifiziert, begleitet, fördert und vernetzt.

Zur Zeit gibt es bereits über einhundert Städte und Gemeinden, die dieses Ziel verfolgen – Tendenz steigend.

Bild vergrößern

Energiewende von unten: Die 100%-Regionen

Mädchen in einem Rapsfeld vor Windmühlen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Ihr Unternehmen hat einen konkreten Projektvorschlag? Sie haben eine Idee für eine deutsch-taiwanische Nachhaltigkeits-Partnerschaft?

Netzwerk

Bleiben Sie mit uns dauerhaft in Kontakt und werden Sie Teil unseres Netzwerks. Wir unterrichten Sie regelmäßig über Neuigkeiten und Projekte und machen Sie auf aktuelle Veranstaltungen zum Thema "Nachhaltigkeit" im deutsch-taiwanischen Verhältnis aufmerksam.