Hamburg – Grüne Hauptstadt Europas 2011

Nachdem 2010 die schwedische Hauptstadt Stockholm zu Europas grüner Hauptstadt gekürt worden war, geht dieser Titel 2011 nach Deutschland. Die zweitgrößte Stadt des Landes Hamburg wurde von der Europäischen Kommission zum diesjährigen Sieger gewählt.

Ausschlaggebend waren vor allem die herausragende Luftqualität, das ausgedehnte Netz an Park- und Grünanlagen und die städtischen Energiesparmaßnahmen in öffentlichen Gebäuden. Außerdem hat sich die Stadt sehr ehrgeizige Klimaschutzziele gesetzt; bis 2050 soll der Außstoß von Kohlendioxid um 80% reduziert werden. Dann will Hamburg ganz ohne fossile Brennstoffe auskommen.

Der Titel grüne Hauptstadt Europas dient demnach dem Ansporn, an der Lösung bestehender Umweltprobleme zu arbeiten und einen noch umweltfreundlicheren Lebensraum zu schaffen. Als grüne Ziele hat sich Hamburg neben besserer Mülltrennung, Häusersanierung und einem weitläufigeren Radwegenetz auch Elektromobilität und das Stadtbahnprojekt gesetzt.